Der Himmel weint …

Es gibt Momente im Leben, da steht die Welt für einen Augenblick still, und wenn sie sich dann weiterdreht, ist nichts mehr wie es war …

Wir finden an dieser Stelle kaum Worte, sind fassungslos, geschockt und zutiefst bestürzt. Mehr als plötzlich und völlig unerwartet mussten wir unsere Ayana vor ein paar Tagen ins Regenbogenland ziehen lassen. In unendlicher Dankbarkeit blicken wir auf knapp acht gesunde, glückliche und erlebnisreiche Lebensjahre zurück, die wir mit diesem bezaubernden und einzigartigen Lockenpuschel erleben durften. Ayanas zauberhaftes und sanftes Wesen lebt in ihren zehn wunderbaren Kindern und sechs Enkelkindern weiter.

Nachts im Traum bist Du wieder bei uns,
mit Deiner Wärme, Deinem Schwanzwedeln und Deiner Freude
und ich weiß, Du hast uns nicht verlassen,
Du wirst immer bei uns sein.

 

13 Comments
  • Katharina Baumann
    Posted at 10:18h, 09 April Antworten

    ich fühle mit euch und bin sehr traurig. Viel Kraft wünsche ich euch. Der Himmel hat nun einen Stern mehr😔

  • Bettina Witzel
    Posted at 10:27h, 09 April Antworten

    hallo Eva,

    ich weiß genau, wie es Ihnen geht. Ich habe meine Fina verloren, letztes Jahr im September, mit genau 6 Jahren.
    ICH BIN HEUTE NOCH SCHRECKLICH GESCHOCKT, TRAURIG.
    So etwas ist einfach unbegreiflich und unfassbar.
    In Gedanken bin ich bei Ihnen.

    Herzliche Mitleidsgrüsse
    Bettina Witzel Ladenburg

  • Petra Dürr
    Posted at 12:50h, 09 April Antworten

    Liebe Eva,
    auch für mich ist am Samstag die Welt kurz stehen geblieben,, habe ich Ayana doch mit auf die Welt gebracht und nicht nur ihre ersten Atemzüge, sondern auch ihr ganzen Leben lang mit begleitet, als Teil unserer Lenzental/Demanescale-Familie, die so eng verknüpft ist durch verwandtschaftliche Verbindungen und unsere Freundschaft!
    So Vieles haben wir gemeinsam mit unseren Hunden erlebt, schönes und trauriges, aber das hier ist einfach nur unfassbar!
    Der einzige Trost ist, dass Ayana ein wirklich glückliches, zufriedenes, ausgeglichenes Leben hatte und friedlich, ohne Schmerz und Leid von hier ins Regenbogenland ziehen konnte.
    Ich hoffe sie trifft dort Hanja, ihre Oma Alissa und andere Lenzentäler!

    Meine liebe Eva, fühl dich gedrückt! Zum Glück musst du in deinem Schmerz nicht alleine sein, du hast deine liebe Familie, deine tollen Hunde Fleur und Camillo und …

    …deine Freundin Petra!

  • Dirk Greuloch
    Posted at 13:39h, 09 April Antworten

    Liebe Familie Hofer,

    wir möchten Ihnen hiermit unser Mitleid an dem sicher schmerzhaften Verlust aussprechen.. Wir konnten Ayana leider nicht mehr kennen lernen, sind uns aber sicher das sie als treuer Lebensbegleiter eine große Lücke hinterlässt.
    Wir wünschen Ihnen viel Kraft und Unterstützung in dieser schweren Zeit.

    Familie Greuloch

  • Kerstin Beul
    Posted at 14:10h, 09 April Antworten

    Liebe Eva – lieber Christian,
    auch bei mir sitzt der Schock immer noch tief…. es ist vieles so ungerecht im Leben und ich weiß nur gar zu gut wie es nun in euch aussieht und wie unheimlich schmerzhaft es ist, besonders wenn man so unverhofft, ohne damit zu rechnen und auch viel zu früh Abschied nehmen muss.
    Es wird eine ganze Zeit dauern bis man es überhaupt akzeptieren kann – verstehen wird man es nie, aber der Schmerz wird mit der Zeit nachlassen.
    Denkt an die schönen und lustigen Momente mit Ayana zurück – es ist ein kleiner Trost, wenn man sich bewusst macht wie glücklich unsere Hunde immer gemeinsam mit uns waren, dass sie wussten sie können sich auf uns verlassen, uns vertrauten und wir alles für sie getan haben und sie gegenseitig auch für uns alles getan hätten in vollstem Vertrauen und in großer Liebe uns gegenüber.
    Auch ich erinnere mich an so einige schöne Zeiten gemeinsam mit Ayana, mit euch zusammen, mit Hanja und Fleur, mit dem Papa Eyvan und Halbbruder Sando und auch noch so einigen weiteren Fellnasen zurück, wie z.B. in Holland 😍
    Das wird in unseren Herzen hängen bleiben für immer und das kann uns keiner nehmen!!!

    Eyvan hat sein Töchterchen ganz gewiss am Ende der Regenbogenbrücke empfangen und sie „überschlagen sich jetzt im wahrsten Sinne des Wortes gemeinsam beim Rennen über die Wiesen“ – machst gut du Süße Maus 😰 Ich wünsche euch ganz viel Kraft !!! 😘 Ich denke an euch !!!
    Traurige Grüße sendet Kerstin mit Stefan, Sando und Mighty

  • Gabriela Keller
    Posted at 18:53h, 09 April Antworten

    Liebe Eva, lieber Christian und Kinder

    Es tut mir so so Leid! Keine Worte können helfen, euren unfassbar traurigen Verlust zu mildern.
    Ich verstehe die grosse Trauer, die mir aus jeder Zeile entgegen springt und fühle mit.

    Eure Ayana war eine wunderschöne Hündin, ich habe schon manches Mal die Fotos von ihr bewundert,

    Viel zu früh musste sie vorausgehen und hinterlässt eine grosse Lücke in der Familie.
    Irgendwann kommt hoffentlich die Zeit, in dem das Lächeln und das „weisst du noch“ zurückkehrt, wenn ihr an diesen besonderen Hund und eure gemeinsame Zeit denkt.

    Eine stille Umarmung und dicke Knuddler an Fleur und Camillo
    von Gabriela aus der Schweiz

  • Gabi und René mit Amira, Aileen und Fly
    Posted at 20:45h, 09 April Antworten

    Liebe Eva, lieber Christian und Familie
    Wir haben es hauntah mit Euch miterlebt, wie schmerzhaft und unfassbar dieser Abschied von Ayana war.
    Dafür gibt es keine Worte.
    Tage zuvor genossen wir das Rudel und alles drum herum, wir lachten , waren unbeschwert und die Fellnasen genossen es zusammen.
    Die grosse Familie „de Manescale“ und die “ Golden Harmony’s“ rannten umher, kuschelten zusammen und waren unbeschwert.
    Genau diese Augenblicke der Erinnerung sollen Euch Kraft spenden um vorwärts zu schauen. Irgendwann, wenn die Wunde etwas verheilt ist, wird das so spezielle und einmalige Lächeln, das Ayana hatte, auch auf eurem Gesicht wieder zu erkennen sein, wenn Ihr von ihr erzählt.
    Wir drücken Euch aus der Ferne und für Camillo und Fleur einen herzlichen Knuddel 💖

  • Sandra Wilmouth
    Posted at 20:54h, 09 April Antworten

    Liebe Eva,
    ich bin immer noch total geschockt. Die gemeinsame Zeit mit ihr kann dir niemand nehmen und ist so wertvoll. Der Verlust ist so schmerzvoll. Es gibt einfach keine Worte, die es leichter machen.
    Ich umarme dich
    Sandra

  • Inez Oellerich
    Posted at 22:05h, 09 April Antworten

    Liebe Eva, lieber Christian,
    was da am Wochenende von jetzt auf gleich passiert ist, das kann ich immer noch nicht begreifen. Was einfach nur ein schöner Vormittag für uns alle werden sollte, endete in blankem Entsetzen, riesiger Verzweiflung und Tränen. Ayana war ganz besonders und das nicht nur, weil es ohne sie unseren Goldschatz nicht geben würde!!! Bei unserem ersten Kennenlernen habe ich ihr stundenlang ihren „Babybauch“ gestreichelt…. 😔 …. und was hat sie sich immer über Besuch gefreut und erst vorletzte Woche dabei ihre Streicheleinheiten „eingefordert“, diese Bilder habe ich gerade jetzt wieder im Kopf.
    Wir sind furchtbar traurig und leiden mit euch und werden Ayana nie vergessen!
    Inez und Familie

  • Karo
    Posted at 08:37h, 19 April Antworten

    Komm gut rüber ins Regenbogenland liebe Ayana! Wir werden es vermissen, dich beim Gassi zu treffen. Der Himmel hat nun einen Stern mehr!

    Herzliches Beileid!

  • Rita
    Posted at 15:41h, 20 April Antworten

    „Ja“, sagte der kleine Prinz, “Liebe kann mitten im Leben schon sterben”.
    Dies zu erleben ist bestimmt sehr schmerzvoll. Die Vergänglichkeit der Liebe ist aber nicht abhängig von der Vergänglichkeit des Lebens.
    Lebendige Liebe bleibt über das Leben hinaus lebendig; sie ist das einzig Lebendige, dass ewig bestehen kann.“ (Auszug aus „Der ewig kleine Prinz“)

    Liebe Eva,
    es tut mir unendlich Leid für euch. Leider weiß ich nur zu gut, dass in dieser Situation auch noch so lieb gemeinte Worte den Schmerz nicht lindern können.

    Traurige Grüße von, Rita mit Sky, Nelly, Fine und von meinen geleibten Hundeengel Ronja und Milla

  • Sabrina Jäger
    Posted at 21:18h, 20 April Antworten

    Liebe Mama,
    und wieder vergeht ein Tag, der mich traurig stimmt. Du warst so ein besonderes Wesen, das an Herzlichkeit nicht zu übertreffen war und das bei uns allen so große Pfotenabdrücke hinterlässt, die für immer Bestand haben werden. Die Erinnerung an dich wird uns immer bleiben. Sie wird uns die Kraft und den Antrieb geben, jeden neuen Tag zu genießen – so wie du es auch immer getan hast. Auch wenn es uns heute noch sicherlich nicht leicht fällt, wir können darauf vertrauen, dass du uns dabei helfen wirst, den jetzigen nicht zu beschreibenden Schmerz irgendwann einmal zu überwinden.
    Du wirst uns alle liebevoll anstupsen, wenn wir mal wieder traurig sind. Uns fröhlich stimmen, wenn wir den ersten Schmetterling auf der bunten Wiese entdecken und uns immer wieder ermutigen, nicht das Kind in uns zu vergessen. Und genau dann bist du uns so nah wie zuvor 💚
    Liebe Mama, wir alle vermissen dich unglaublich und wünschen dir von Herzen, dass das Ziel deiner Reise genau so ein bunter, fröhlicher und mit unfassbar viel Liebe gefüllter Platz ist, wie du ihn bei deiner Familie hattest. Danke, dass es dich und auch uns gibt! Dein Dayo 💚

  • Laura Miltz
    Posted at 10:41h, 22 April Antworten

    Liebe Eva, lieber Christian,
    ich bin immer noch total fassungslos und es fühlt sich alles wie ein ganz schlechter Traum an… mittlerweile sind ein paar Tage vergangen, aber ich begreife es immer noch nicht. Ich kann mich noch sehr gut an unser Kennenlernen erinnern… Ayana die kleine Plüschbombe 🥰 sie wäre uns am liebsten auf den Schoß gekrabbelt. Sie war ein sehr freundlicher und lebensfroher Hund. Man musste sie einfach lieben. Ich bin mir sehr sicher, dass Papa Eyvan sich liebevoll um seine Prinzessin kümmert und die beiden eine Menge Spaß haben werden.

    Fühlt euch ganz feste gedrückt ❤️
    Eure Laura mit Balou 😘

Post A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.